Jimmy Cornett rockt den Aschberg

Livemusik Hamburger sorgen Samstag für rappelvollen Gambrinus-Rockpalast

jimmy-cornett-rockt-den-aschberg
Klingenthal macht sich bereit für den Jahresendspurt. Am Samstag kommen "Jimmy Cornett and the Deadmen". Foto: Karsten Repert

Klingenthal. Sie rücken aus Hamburg an und wollen den Aschberg rocken. "Jimmy Cornett and the Deadmen" sorgen am Samstag in Klingenthal für einen rockigen Abend. Schon im letzten Jahr ist die Band im Rockpalast-Gambrinus gut angekommen, sodass der Kartenvorverkauf dieses Jahr noch besser lief. Ein Ticket kostet im Vorverkauf in der Gambrinus-Haifischbar 10 Euro (Mittwoch, Donnerstag, Freitag ab 19 Uhr geöffnet). An der Abendkasse werden 12 Euro fällig.

Schlagzeugerin kommt aus Chemnitz

Jimmy Cornett und seine Band kommen auch nicht mit leeren Händen. Rockpalast-Betreiber Tino Süß weiß: "Jimmy präsentiert im Rahmen seiner ´Shut Up'n'Dance Tour' das gleichnamige, neue Album. Es erschien im Juni diesen Jahres." Die Hamburger hauen übrigens ganz sächsisch auf die Pauke. "Unsere neue Schlagzeugerin kommt aus Chemnitz", kündigt das Quartett an.

Einlass ist ab 20 Uhr im Gambrinus-Rockpalast an der Auerbacher Straße. Das DJ-Team "The Mars" sorgt bis zum frühen Morgen für das Rahmenprogramm. Vormerken dürfen sich die Partyfreunde jetzt schon den 25. Dezember. Dann spielt die Band "Mr. Feelgood" zur Weihnachtsparty. Und einen weiteren Live-Kracher kündigt Tino Süß für den 27. Januar 2018 an. Dann steht "Thor" auf der Bühne im Rahmen der Indoor-Soccer-Cup-Party. Das dreitägige Hallenfußballturnier in Klingenthal gilt es eine der größte Meisterschaften in Mitteldeutschland. Am Start sind dann über 30 Fußballteams, die natürlich auch gerne nach dem Sport ganz groß abfeiern. Internetinfo: www.gambrinus-klingenthal.de kare