Kätzchen verschwunden - Katzenhilfe schlägt Alarm

Hilferuf Verein beklagt Verschwinden aus Katzenhaus Kürbitz

Weischlitz/Kürbitz. 

Weischlitz/Kürbitz. Mit einem Hilferuf hat sich die Katzenhilfe Weischlitz e.V. in die Öffentlichkeit gewagt. Der Verein ist in großer Sorge. "Seit einiger Zeit verschwinden in unserem Katzenhaus in Kürbitz vermehrt Katzen auf dubiose Weise", schreibt Christine Krause. Die 2. Vorsitzende hat eine Vermutung. Vermehrte Kontrollen wurden vom Verein angekündigt. Die Mitglieder und Helfer des Vereins arbeiten alle ehrenamtlich und die investieren viel Zeit und Liebe in den Tierschutz.

Motiv Katzenhass?

"Deshalb können wir es nicht länger hinnehmen, dass unsere Tiere vielleicht von gewissenlosen Katzenhassern umgebracht werden", schreibt die Katzenhilfe Weischlitz e.V. Der Verein kümmert sich um ausgesetzte und wilde Katzen: "Wir fangen sie ein, lassen sie kastrieren und tierärztlich versorgen. Zahme Katzen werden durch uns vermittelt. Nicht vermittelbare Katzen bleiben ständig in unserem Katzenhaus und werden von uns versorgt", berichten die Tierfreunde. Wer Hinweise zum Verschwinden der Tiere geben kann, der möchte das bitte melden. Laut Tierschutzgesetz ist es verboten, Wirbeltiere grundlos zu töten. Es drohen Strafen von bis zu 5.000 Euro beziehungsweise Haft bis zu 18 Monaten.

Ein Tipp vom Verein:

"Wer noch ein Geschenk für seine Liebsten sucht, könnte ja eine Katzen-Patenschaft aus unserem Katzenhaus verschenken. Ein tolles Geschenk und zugleich eine gute Tat, worüber man sich immer wieder erfreuen kann. Ab 5 Euro im Monat wäre dies möglich. Die Paten erhalten einen dekorativen Patenvertrag mit Name, Foto der jeweiligen Katze/Kater und im Laufe der Zeit Informationen und Bilder über das "Patenkind". Informationen zum Verein gibt es im Internet auf www.katzenhilfe-vogtland.desowie unter 037436/20880.