Kanonen donnern bei Schlossfest

Event Historisches Erlebnis in Treuen

kanonen-donnern-bei-schlossfest
In historische Kostüme gekleidet, ziehen die Krieger im Tross durch Treuen. Foto: Simone Zeh

Treuen. Wenn die Kanonen donnern, der Nebel das Schloss umhüllt und die Krieger mit Lanzen aufeinander losgehen, dann ist das Schlossfest in Treuen in vollem Gange. Am gesamten Wochenende geht es hier hoch her. Mehrere hundert Mitglieder von 18 Historienzügen gestalten Kämpfe nach, nachempfunden denen des Dreißigjährigen Krieges. Dabei sind etwa die Landsknechte Delitzsch, das Regiment Pappenheim, die Höchstädter Musketiere, die Wittstocker Schweden, die Historische Nürnberger Stadtwache und die Oberlausitzer Landsknechte.

Offene Feldschlacht in Kostümen

Zuvor werden die Krieger nebst Frauen und Kinder, allesamt in historische Kostüme gekleidet, im Tross durch Treuen hindurch ziehen. Ziel ist das Schloss, wo neben der lautstarken Schlacht auch ein uriges Lager mit Zelten, Feuerstellen und Sitzgelegenheiten aufgebaut wird, welches an vergangene Zeiten erinnert. Das Schloss hat geöffnet, es gibt Puppentheater für Kinder und an den Abenden Musik. Am Sonntag spielen die Treuener Blasmusikanten, um 11 Uhr beginnt die offene Feldschlacht. Der Treuener Schlossförderverein lädt zum Fest ein.