Katrin Flicker ist ein Vorbild

Jubiläum Weischlitzerin ist seit 25 Jahren als Altenpflegerin im Vogtland tätig

Mit Fleiß geht alles. Katrin Flicker hat vor 25 Jahren als Hilfskraft angefangen. Heute führt die einstige Plauenerin ein kleines Unternehmen. Ihr Pflegedienst ist in Weischlitz und Umgebung gefragt. Aufs Land fahren immer weniger Altenpfleger. "Natürlich muss ich genauso profitorientiert arbeiten wie jeder andere Pflegedienst", betont sie. Aber Katrin kennt den Pflegenotstand, der dem Vogtland droht. Deshalb hat sie ihre vier Mitarbeiterinnen mit eingeschworen: "Altenpflege, das ist auch Berufung und Idealismus. Es geht schließlich nicht um Stückzahlen und Akkord. Hier geht es um Menschen." Die heute 46-Jährige hat einiges zu erzählen, wenn sie auf ihre berufliche Laufbahn blickt. Als Zootechnikerin in der Milchviehanlage in Dehles begann Katrin 1985 eine Lehre. 1987 war sie Jungfacharbeiterin und voller Elan. Als Oma Klara schwerkrank wurde, gab es ein Schlüsselerlebnis. "Zu DDR-Zeiten war das Thema Pflege ein Grauen. Also habe ich meine Oma selbst gepflegt." Mit dem Fall der Mauer und der neuen Freiheit stand für Katrin fest: "Ich starte als Hilfskraft im Heim und mache eine Altenpflegeausbildung." Von jenem Moment an bildet sie sich weiter. Wie auf einer Sprossenleiter kletterte Katrin nach oben. Nach zehn Jahren dann der Wechsel in den ambulanten Bereich. Die Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen und zur Pflegedienstleiterin meisterte sie auch erfolgreich. Seit sieben Jahren gibt es den Pflegedienst Flicker. Und Ehemann Klaus - seit 25 Jahren an ihrer Seite - darf von sich behaupten, dass er ein Vorbild geheiratet hat. kare