Kein Geld für neue Fenster

Haushalt Gemeinde darf nicht investieren

Die Fenster im Dorfgemeinschaftshaus "Bauernstube" Schönlind sind marode und müssten erneuert werden. Jetzt will ein Sponsor helfen, denn die Gemeinde Reuth hat dafür kein Geld. Der Gemeinderat hatte den Auftrag an eine Firma vergeben, doch das Landratsamt rügte, der Beschluss sei rechtswidrig. Grund: Die Kommune verfügt über ein Haushaltsstrukturkonzept. Bürgermeister Ulrich Lupart sagte zur jüngsten Sitzung: "Ich habe mich geärgert, dass diese freiwillige Aufgabe so abgetan wird." Ärgerlich findet er auch, dass die Rechtsaufsicht empfiehlt: "Die weitere Betreibung der Dorfegemeinschaftshäuser der Gemeinde Reuth sollte entsprechend Haushaltsstrukturkonzept durch die Gemeinde überprüft und eventuell ab 2016 geschlossen werden." Lupart: "Ich bin froh, dass wir diese Häuser als Treffpunkt haben." Mehrheitlich wurde der Beschluss zur Auftragsvergabe vom Rat aufgehoben.