Kein gleiches Recht bei EEG-Umlage

Umfrage Ablehnung der Sonderregelungen

Die sogenannte EEG-Umlage wird 2013 für die deutschen Privathaushalte deutlich steigen und die Energieabrechnung je nach Verbrauch mehr oder weniger stark verteuern. Mit diesem von jedem Haushalt zu leistenden Aufschlag auf den Strompreis wird die Förderung der erneuerbaren Energien bezahlt. Die Umlage könnte allerdings deutlich niedriger ausfallen - wenn alle Stromabnehmer gleich behandelt würden. Darauf weist die Hamburger LichtBlick AG, der Marktführer für Ökostrom in Deutschland, hin. Denn tatsächlich sind viele energieintensive Unternehmen in Deutschland von dieser Umlage befreit. Für die Entlastung der Industrie bei der EEG-Umlage gibt es in der Bevölkerung wenig Verständnis, das ergab eine aktuelle Umfrage im Auftrag der LichtBlick AG. 57 Prozent lehnen die Sonderregelungen für die Industrie ab.