Kein Motor ohne Ventile: Was tun gegen eine Herzklappenerkrankung?

Vorlesung Chefarzt spricht im Vogtland-Klinikum über Krankheit

kein-motor-ohne-ventile-was-tun-gegen-eine-herzklappenerkrankung
Dr. Hans Neuser spricht zur 115. Plauener Mittwochsvorlesung über Herzklappenerkrankungen. Archivfoto: Karsten Repert

Plauen. "Hand aufs Herz: Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie Ihr Herz es schafft, das Blut immer in die richtige Richtung zu pumpen?" Mit dieser Frage steigt Dr. Hans Neuser ein in die 115. Plauener Mittwochsvorlesung. Sie findet am Mittwoch, den 15. August, 17 Uhr im Konferenzzentrum des Helios Vogtland-Klinikums statt. Der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II spricht dann zum Thema: "Kein Motor ohne Ventile: Funktion und Erkrankungen der Herzklappen". Der Eintritt ist frei.

Veränderungen an Herzklappen durch Erkrankungen und hohe Beanspruchung

Einleitend sagt der Herzdoktor: "Damit es das Herz schafft, das Blut immer in die richtige Richtung zu pumpen, müssen unsere Herzklappen mitspielen. Wenn dies nicht richtig klappt, ist der Motor überfordert." Die Herzklappen regeln nämlich als "Ventile" die Richtung des Blutflusses und lassen diesen nur in eine Richtung zu. Neuser warnt: "Funktionieren sie nicht mehr fehlerfrei, entwickelt sich eine Herzschwäche. Veränderungen an den Herzklappen können durch akute Erkrankungen oder hohe mechanische Beanspruchung im Laufe des Lebens auftreten. Gerade ältere Menschen sind betroffen."

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Eine Erkrankung der Herzklappen führt hauptsächlich zu zwei Ausprägungen: Entweder schließt die Herzklappe nicht mehr richtig oder sie ist zu eng geworden. Auch eine Kombination beider Funktionsstörungen kann auftreten. Die Verengung der Herzklappe gehört mit 43 Prozent in Europa zur häufigsten Klappenerkrankung. Zwangsläufig hat der Mensch Fragen. Welche Ursachen führen zu einer Herzklappenerkrankung? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Und was hilft dem Betroffenen? Genau darüber spricht der Chefarzt am kommenden Mittwoch.