Keine Kirmes ohne die Feuerwehr

Engagement Historische Technik begeistert bei Feierlichkeiten im ganzen Vogtland

Die historische Technik der FFW Rebsgrün. Foto: Simone Zeh

Rebesgrün. Wenn Rebesgrün die Kirmes auf die Beine stellt, darf die Feuerwehr nicht fehlen. Im Feurwehrverein Rebesgrün e. V. sind heute 48 Mitglieder tätig. Gemäß dem Spruch "Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr" leistet die FFW Rebesgrün ihren Dienst freiwillig für jedermann. Neben der aktiven Wehr gibt es eine Alters- und Ehrenabteilung sowie eine aktive Jugendfeuerwehr. Sie wurde am 23. Mai 1998 mit damals sechs Jugendlichen wieder gegründet.

Ein Verein mit Tradition

Mit einer historischen handgezogenen Handdruckspritze Baujahr 1890 und einem Schlauchwagen aus den Jahren um 1900 präsentiert sich der Verein auf vielen Festen und Veranstaltungen wie etwa dem Tag der Vogtländer oder bei Ortsjubiläen.

Als 1841 in der Gemeinde eine vierrädrige Handspritze angeschafft wurde, war der Feuerschutz noch Aufgabe der männlichen Bürger im Alter zwischen 20 und 50 Jahren. Zur offiziellen Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Rebesgrün, so ist überliefert, kam es am 12. Oktober 1890. 21 Kameraden taten sich damals zusammen.

Am 3. Mai 1991 wurde der Feuerwehrverein Rebesgrün e. V. mit damals 43 Mitgliedern (alle aktiven, alle älteren nicht mehr aktiven Mitglieder und 16 Frauen) gegründet. Heute stehen dem Verein auch Nichtaktive bei der Durchführung von Veranstaltungen und Festen sowie bei der Führung der Chronik helfend zur Seite. Die Eintragung in das Vereinsregister erfolgte am 10. September 1994 und am 6. Juni 1996 erfolgte die Weihe der Vereinsfahne. Im Juni 2015 beging die Wehr ihr 125-jähriges Jubiläum.