Kettenreaktion verursacht hohen Sachschaden

Polizei In Folge eines Unfalls ereignete sich in Treuen ein weiterer

kettenreaktion-verursacht-hohen-sachschaden
Foto: Azman Jaka/iStockphoto

Treuen. BLICK berichtete bereits über einen Autounfall, bei dem eine Skoda-Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn abkam, als sie in Treuen in Richtung Eich unterwegs war. Sie landete dabei in einem Regenrückhaltebecken. Infolgedessen ereignete sich heute ein weiterer Unfall.

Ein VW-Fahrer wollte an einem Clio vorbei fahren, der am Fahrbahnrand stand. Dabei geriet der 50-Jährige mit seinem Fahrzeug aber ins Rutschen und streifte den Clio, der zuvor Ersthelfer war. Der Fahrzeugführer wollte nach links ausweichen und stieß gegen den Twingo einer 58-Jährigen. Dieser wurde auf einen sich dahinter befindlichen Peugeot geschoben. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 21.000 Euro. Verletzt wurde niemand.