• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Kettenreaktion von Unfällen an Anschlussstelle der A72 in Neuensalz

Blaulicht Zwei Personen wurden leicht verletzt

Neuensalz. 

Neuensalz. Ein Unfall an der Auffahrt zur Autobahn 72 zog mehrere weitere Zusammenstöße nach sich. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Ein 53-jähriger Rumäne befuhr am frühen Mittwochmorgen mit seinem Opel die B 169 aus Fahrtrichtung Plauen kommend in Richtung der Anschlussstelle zur Autobahn 72. Verkehrsbedingt musste eine 34-jährige Hyundai-Fahrerin vor ihm halten. Der Opel-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Hyundai auf. Die 34-Jährige verletzte sich durch den Aufprall leicht und musste ambulant behandelt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Kettenreaktion verursacht zwei weitere Unfälle

Aufgrund dieses Verkehrsunfalles musste ein 44-jähriger Fahrer eines VW Passat sein Fahrzeug abbremsen. Dies bemerkte der hinter ihm fahrende 19-jährige Deutsche zu spät und fuhr mit seinem VW Golf auf den Pkw auf. Auch in diesem Fall wurde der Passat-Fahrer leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Dieser Unfall stand mit einem Sachschaden von rund 12.000 Euro zu buche. Beim Golf wurde der komplette Frontbereich zerstört, sodass dieser nicht mehr fahrbereit war.

An beiden Unfällen wollte ein 41-Jähriger mit seinem Audi vorbei fahren. Aus diesem Grund wechselte er auf die linke Fahrspur. Er übersah jedoch einen 52-jährigen Audi-Fahrer, der sich bereits auf dieser Fahrspur befand. Beide Fahrzeuge stießen daraufhin zusammen. Das Resultat war ein Blechschaden von rund 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!