Klangwelt der Wiener Klassik in Bad Elster

Musik Zwei Konzerte in der KunstWandelhalle

klangwelt-der-wiener-klassik-in-bad-elster
Pianist Radim Vojir aus Tschechien. Foto: Simone Zeh

Bad Elster. Nicht nur die Mondscheinsonate erklingt beim Konzert am Montag, 7. August, um 19.30 Uhr in der KunstWandelhalle in Bad Elster. Der Pianist Radim Vojir führt an diesem Abend durch die Klangwelt der Wiener Klassik. Zu erleben sind Joseph Haydn sowie Wolfgang Amadeus Mozart. Als Höhepunkt gibt es die berühmte "Mondscheinsonate" von Ludwig van Beethoven zu genießen.

Ein Serenadenkonzert im Kerzenschein findet ebenfalls in der KunstWandelhalle am 10. August um 19.30 Uhr statt. Die Chursächsischen Streichersolisten und wieder Radim Vojir (Klavier) präsentieren zwei äußerst populäre Werke der Wiener Klassik: Mozarts Klavierkonzert in Es-Dur ist 1777 in Salzburg entstanden und gehört heute nach wie vor zu seinen meistgespielten Kompositionen.

Der berühmte Pianist und Mozartinterpret Alfred Brendel bezeichnete das Stück sogar als "eines der größten Weltwunder", was die Bekanntheit des Werkes eindrucksvoll unterstreicht. Dem gegenüber erklingt mit Schuberts 1819 komponierten, einzigem Klavierquintett ein nicht minder bekanntes Werk, welches auf wunderbare Weise eine musikalische Brücke zwischen Volksmusik, Salon und Romantik schlägt.