Klassisch und beschwingt

Gala Ein buntes Potpourri bekannter Melodien wird geboten

Plauen. 

Plauen. Generalmusikdirektor Stefan Fraas und die Musiker der Vogtland Philharmonie stehen gleich zu Beginn des neuen Jahres mehrfach im Rampenlicht. Insgesamt 24 Neujahrskonzerte in drei Bundesländern stehen im Konzertkalender. Nach dem Auftakt in Greiz, Reichenbach und Schleiz wird am 12. Januar (17 Uhr) zur Neujahrsgala in die Plauener Festhalle eingeladen. Der Chefdirigent wird an diesem Abend persönlich durchs Programm führen. Als Solistin wirkt Judith Spießer mit. Die gefragte Sopranistin gastierte schon in renommierten Opernhäusern. Aktuell ist sie in Mozarts "Zauberflöte" als "Königin der Nacht" am Theater Krefeld zu erleben. An ihrer Seite singt Tenor Daniel Pataky.

Buntes Potpourri macht Lust auf mehr

Der gebürtige Ungar ist festes Ensemblemitglied des Theaters Bielefeld. Klassikfreunde dürfen sich zudem auf Solo-Partien für Violine mit Sergei Synelnikov freuen. Der Ukrainer ist seit 2002 Konzertmeister bei der Vogtland Philharmonie. Im Vorfeld der etwa zweistündigen Gala machte Fraas Appetit auf bekannte Melodien aus Oper, Operette und Musical. Zum bunten Potpourri gehören unter anderem Werke von Rossini, Offenbach, Puccini, Lehar und Verdi. Mit diesem Repertoire wollen Fraas und seine Musikerkollegen den Gästen ein breites Spektrum bieten. "Es ist ein Konzert für die ganze Familie." Übers gesamte Jahr gesehen ist die Philharmonie laut Fraas " an der Grenze der Belastbarkeit". "Da kommen um die 160 Konzerte zusammen", blickte er voraus. Tickets für die Gala zum Preis zwischen 24 und 34 Euro sind unter anderem im Freie-Presse- Shop erhältlich.