Klavier-Wunderkind gibt Konzert in Plauen

Musik Der elfjährige Ben Lepetit kann zahlreiche Erfolge vorweisen

Plauen. 

Plauen. Das sogenannte Klavier-Wunderkind Ben Lepetit aus Chemnitz spielt am Sonntag, 5. August, um 19 Uhr im Komturhof Plauen. Ben Lepetit, 2006 in Chemnitz geboren, begann schon frühzeitig mit dem Klavierspielen und wurde mit acht Jahren Jungstudent an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar.

Er wird von Professor Grigory Gruzman unterrichtet. Im Alter von fünf Jahren trat er erstmals öffentlich auf, unter anderem beim sächsischen Mozartfest. Er gewann zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben und war Stipendiat der Oskar und Vera Ritter Stiftung sowie der Sächsischen Mozartgesellschaft.

Ben spielte bereits vor der Bundeskanzlerin

Mit neun Jahren gab Ben seinen ersten Klavierabend in Hamburg, trat beim Festival "Moscow meets friends" in Moskau auf und gewann den 1. Preis beim sächsischen Kompositionswettbewerb in Zwickau. Ben trat mehrfach im Fernsehen auf und spielte zahlreiche Konzerte auch vor prominenten Persönlichkeiten wie der Bundeskanzlerin.

Er spielte bei Benefizkonzerten des Sonnenstrahl e.V. in der Dresdener Kreuzkirche, der Hope Gala im Schauspielhaus Dresden und bei der Verleihung des europäischen Kulturpreis in der Dresdener Frauenkirche. Ben trat im Mozarteum in Salzburg auf und spielte Konzerte in Hamburg, Dresden, Düsseldorf, Dieburg, Chemnitz, Weimar, bei den Chursächsischen Festspielen in Bad Elster. Der Kartenvorverkauf erfolgt über die Tourist-Information Plauen.