"Kommet herbei und staunet" - Burgfest in Mylau

Fest Auf der Burg Mylau wird es mittelalterlich

kommet-herbei-und-staunet-burgfest-in-mylau
Spielleute entführen mit ihrer Musik in längst vergangene Zeiten. Foto: Simone Zeh

Reichenbach. Das Leben, wie es mit Mittelalter gewesen sein mag, kommt für kurze Zeit auf die Burg Mylau zurück. Am Samstag und am Sonntag ist das Burgfest angesagt. "Kommet herbei und staunet", heißt es von den Veranstaltern.

Viel Wundersames und Interessantes wird sich vor den Augen der Besucher auftun. Es gibt Ritterkämpfe mit viel Spektakel und scharfen Waffen, Feuerschlucker, Jongleure und Spielleute, die mit ihrer Musik und ihren Instrumenten in längst vergangene Zeiten entführen.

Künstler und Handwerker zeigen ihr Können, lassen sich gerne über die Schulter gucken. Zum Schmausen gibt es Zuckerwerk, Ritterbier und Met, Fladenbrot und anderes mehr in den Tavernen und Garküchen. Kinder können sich im Filzen und Kerzenziehen versuchen.

Am Samstag, 6. September, wenn es dunkel wird, gibt es eine mystische Nacht ab 21 Uhr. Am Sonntag hält Kaiser Karl IV. Einzug auf die Burg, und zwar um 14 Uhr. Das schöne Ambiente der Burg Mylau ist dabei für das mittelalterliche Geschehen geradezu prädestiniert.