Kommt die nächste Krise?

Unternehmerbrunch Einen Knockout wie 2008 soll es nicht mehr geben

Über 100 Firmenbosse wurden gestern zum Unternehmerbrunch der Sparkasse Vogtland vorbereitet. Die globalen Vorzeichen deuten auf eine Krise hin. "Sie könnte 2013 kommen und wird dann nicht spurlos an der vogtländischen Wirtschaft vorbeigehen", stellten Maik Immel und Thomas Bleier klar. Die beiden Geschäftsführer der BSV-Beteiligungsgesellschaft hatten aus aktuellem Anlass mit Christian Vogel einen Referenten eingeladen, der deutlich wurde: "Die Auswüchse an den Kapitalmärkten und die Zockerei im globalen Netz gibt es noch immer!" Der Finanzexperte arbeitet als Geschäftsführer der CFH-Beteiligungsgesellschaft mit Millionen-Beträgen und er sagte gestern: "Wir haben 2008 gesehen, dass unsere Firmen auf eine Krise nicht vorbereitet waren", so Vogel. Genau diese Vorsicht und der damals fehlende Weitblick waren gestern in Plauen greifbar. "Die kaufmännischen Grundwerte sind deutlich gewichtiger, im Vergleich zu damals", berichtet Sparkassen-Vorstand Wolfgang Kuhs. Übereinstimmend sehen die Experten derzeit knifflige, aber branchenbezogene Problemfelder vorher. "Wir müssen gewappnet sein, damit wir nicht wieder solch einen Einbruch erleben wie vor vier Jahren", fordert Maik Immel von allen Entscheidungsträgern wohlüberlegtes Verantwortungsbewusstsein. Referent Christian Vogel: "Wir wissen, dass an unserem heutigen Handeln morgen hunderte Arbeitsplätze hängen können!" Von daher sei die aktuelle Nervosität in der Industrie nur zu verständlich.