Komponist Mozart weckt Frühlingsgefühle

veranstaltung Freitag fängt 15. Auflage der Mozartwochen an - Eröffnung mit Oper von Haydn

Bad Elster. 

Bad Elster. Vom 29. März bis zum 14. April präsentiert die Chursächsische Veranstaltungs GmbH die nunmehr 15. Auflage der Chursächsischen Mozartwochen.

Der bekennende Joseph-Haydn-Fan Florian Merz, Intendant der Chursächsischen Veranstaltungs-GmbH (CVG), bezeichnete Mozart als den "besten Komponisten aller Zeiten. Mozart lässt sich mit allen Themen kombinieren, was wir seit 15 Jahren tun."

Künstlerisch und auch ein bisschen verspielt widmen sich die Elsteraner mit den 15. Mozart-Tagen dem Thema "Mozart und die Frühlingsgefühle".

"Eröffnet werden die diesjährigen Elsteraner Mozartwochen mit der Premiere der Haydn-Oper "Die Welt auf dem Monde" am kommenden Freitag, welche zauberhaft und voll heiterer Poesie einen vergnüglichen Kosmos entfaltet, die Mozarts musikalischen Faszinationen ziemlich nahe steht" verkündet Generalmusikdirektor Florian Merz.

Zahlreiche Frühlingshighlights

Uta Gallert, die neue Kunstchefin der CVG, ergänzt: "Die Mozarttage schaffen einen einzigartigen Raum für besondere Live-Erlebnisse, inspirierende Begegnungen und kunstvolle Reflexionen." Gallert nannte in diesem Zusammenhang darüber hinaus die Aktionen zum Osterfest und das Kunstfest vom 26. bis 28. April unter der Thematik "Panta Rhei - Alles fließt beim Kunstfest".

Frühlingsgefühle versprühen in den nächsten Tagen die Konzerte des Sächsischen Bergsteigerchores am 31. März, der Operettenklassiker "Im weißen Rössl" am 03. April, die spektakuläre japanische Taiko-Trommel-Show "Kokobu" am 05. April und der satirische Kabarettabend der bekannten Hengstmann-Brüder am 6. April.

Das komplette Festivalprogramm steht unter www.chursaechsische.de.