Kuh Elsa wuppt den Straßenbau

Fasching Irfersgrüner Carneval Verein feiert ausgelassen

Irfersgrün. 

Irfersgrün. Was hat Kuh Elsa mit dem Straßenbau zu tun? Der Bau der Stangengrüner Straße in Irfersgrün läuft bereits auf Hochtouren, doch das genügt den Faschingsnarren des ICV noch nicht. "Deshalb haben wir zu dieser Faschingssaison den Straßenbau in Irfersgrün übernommen", heißt es vom Irfersgrüner Carneval Verein.

Das Motto der 39. Faschingssaison lautet nämlich: "Kuh Elsa ruft ganz laut Helau und übernimmt den Irfersgrüner Straßenbau!". Ein buntes und witziges Programm aus Tänzen, Büttenreden und Sketchen, in denen der seit nunmehr 20 Jahren ersehnte Straßenbau der Stangengrüner Straße mit Augenzwinkern aufs Korn genommen wird, erwartet die Faschingsgäste. Maskottchen Kuh Elsa darf dabei natürlich keinesfalls fehlen.

Feiern bis spät in die Nacht

Abendveranstaltungen steigen am Samstag, 16. und 23. Februar, jeweils ab 20 Uhr im Rittergutssaal Irfersgrün. Bis 3 Uhr in der Nacht wird gelacht und gefeiert. Der obligatorische Weiberfasching fordert am 1. März, 20 Uhr, sein Tribut. Am Rosenmontag, 4. März, 20 Uhr, geht es ebenfalls nochmal rund. Auch die Senioren sind beim ICV gern gesehene Gäste. Ihr zweiter Nachmittag findet am 23. Februar, statt. Von 14 bis 17 Uhr, startet der Irfersgrüner Fasching mit jeder Menge Spaß. Tanz, Musik und Pfannkuchen werden natürlich nicht fehlen. Eintrittskarten sind direkt an der Tageskasse erhältlich.

Kinderfasching ist am 16. Februar und 2. März, jeweils 14 bis 17 Uhr geplant. Spiel, Spaß und Spannung werden versprochen. Der ICV lädt alle kleinen Faschingsfreunde zum Kinderfasching nach Irfersgrün ein. "Erlebt farbenfrohe Tänze und reitet eine Runde auf unserer Kuh-Elsa", heißt der ICV willkommen. Also worauf noch warten, auf geht es nach Irfersgrün ins Rittergut.



Meistgelesen