Kultabend in neuer Umgebung

Interview mit Thomas Hergert, dem Ideengeber von "Kultszene Revival"

Neuensalz. 

Die Veranstaltungs-Reihe "Kultszene Revival" erblickte in der Kapelle Neuensalz das Licht der Welt. Thomas Hergert ließ die Fans in Erinnerungen schwelgen. Kultabende rund um Bands wie Queen, CCR oder Smokie waren gut besucht. Nun zieht die Veranstaltung in den Jocketaer "Talsperrenblick" um. Heute Abend (19 Uhr) steigt dort ein Rolling Stones Spezial. BLICK-Reporter Thomas Voigt sprach im Vorfeld mit dem Ideengeber.

Die Abende sind immer gut gelaufen. Warum der Wechsel?

Die Leute wollen gastronomische Bewirtung. Außerdem möchte ich perspektivisch gern Urlauber und Camper für die Veranstaltung gewinnen.

Kultszene Revival ist ein außergewöhnliches Format. Was macht es so spannend für die Fans?

Selbst eingefleischte Fans erfahren Dinge über die Bands, die sie noch nicht wussten oder schon wieder vergessen haben. Von den Stones zeige ich ein Video von 1992. Das waren die Anfangszeiten.

Wie groß ist der Aufwand für so einen Abend?

Naja, ich brauche so um die 100 Stunden Vorbereitung. Im Vorfeld spreche ich mit den Fanclubs und Agenturen. Natürlich habe ich selbst noch jede Menge Musik in meinem DJ-Koffer.

Dürfen sich die Fans in diesem Jahr auf einen weiteren Kultabend dieser Art freuen?

Ich möchte gern CCR wiederholen. Da gibt es eine große Nachfrage. Der Termin ist noch offen.

Ab Frühjahr soll es mit der Reihe weitergehen. In Vorbereitung sind Abba, Status Quo und Rosenstolz. Auch Musik rund um den Filmklassiker Dirty Dancing ist ein Thema.

Wo können die Musikfreunde etwas über die Termine erfahren?

Ganz einfach unter info@tomray-music.de oder telefonisch unter 03743977335.

Vielen Dank für das Gespräch.