• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

"Landmusikort des Jahres 2021": Vogtländer erhalten Gütesiegel

Bundeswettbewerb Markneukirchen darf sich über ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro freuen

Markneukirchen . Was hat die Stadt Markneukirchen auf musikalischer Basis im Vergleich zu den Orten Öhningen auf der Bodensee-Halbinsel Höri oder dem thüringischen Bad Salzungen voraus? Die Markneukirchener werden im Rahmen des Förderprogramms Landmusik vom Deutschen Musikrat als Landmusikort des Jahres 2021 ausgezeichnet.

Kulturelles Zentrum und intensive Vernetzung der Akteure

Die Vogtländer gewannen den ersten Preis und dürfen sich über ein Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro freuen. Der Deutsche Musikrat vergab Preise, finanziell gestaffelt, an elf Landmusikorte. Mit dem Preisgeld verbunden ist die Verleihung der Plakette "Landmusikort des Jahres 2021", die den Ort auch äußerlich als "kulturelles Zentrum" kennzeichnet.

Die Übergabe der Auszeichnung erfolgt im Herbst in Markneukirchen. Die Jury, besetzt mit Experten aus dem Bereich der professionellen Musik als auch der Amateurmusik unter Vorsitz von Prof. Dr. Ulrike Liedtke, beeindruckte in der Bewerbung von Markneukirchen "die intensive Vernetzung der kulturellen Akteure".



Prospekte