Laser-Show in den Herbstferien

Premiere Viel Licht in Syraus Unterwelt

Syrau. 

Syrau . Während die Saison in der Syrauer Windmühle beendet ist, gibt es Neuigkeiten aus der "Drachenhöhle" zu vermelden. In der zum Eigenbetrieb gehörenden Tropfsteinhöhle werden erstmals in den Oktoberferien alle Führungen (vom 10. Bis 25. Oktober) mit einer Lasershow angeboten. Bisher gab es das nur zwischen Mai und August. Erwachsene zahlen 8, Kinder 5,50 Euro Eintritt. Inszeniert wird das zehnminütige Lichtspektakel von der Laser Event Company Eibenstock, einem sehr erfahrenen Team auf diesem Gebiet. So setzten die Spezialisten bei "Philharmonic Rock" an der Göltzschtalbrücke schon mehrmals effektvolle Akzente. Höhlen-Chefin Heidrun Bauer ist auf die Resonanz gespannt. "Wir wollen es einfach mal ausprobieren."

In Syraus Unterwelt gibt es einiges zu entdecken. Vor über einem Jahr wurde im Reich von Drachen "Justus" die neue LED-Beleuchtung installiert. Nach Meinung der Fachleute und Gäste kommen die bizarren Sintergebilde wie die "Gardine" nun farblich viel besser zur Wirkung. Jährlich steigen um die 40.000 Besucher die Stufen in 15 Meter Tiefe hinunter. Mit dem bisherigen Saison-Verlauf unter Tage ist die Leiterin des Eigenbetriebes zufrieden. "Unsere Besucher kommen aus ganz Deutschland und aller Herren Länder." Für die Gäste aus dem Ausland gibt es die Führungen zum Nachlesen auch in Englisch, Französisch, Tschechisch und Russisch. Insgesamt teilen sich drei festangestellte Mitarbeiter die Dienste.

Dazu gesellt sich seit einigen Monaten Sergey. Der junge Russe absolviert hier sein freiwilliges ökologisches Jahr. "Dadurch können wir Führungen auch in Russisch anbieten."

Außerdem ist noch ein Mitarbeiter über den Bundes-Freiwilligendienst angestellt. Ein Rundgang dauert etwa eine dreiviertel Stunde. Im Oktober ist die Touristenattraktion mit den faszinierenden Einblicken zwischen 9:30 und 17 Uhr geöffnet. Mehr Infos gibt es unter Tel. 037431 3735.