• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Lauf an der Erdachse

Pausa. 

184 Starter traten zum zweiten Erdachsenlauf in Pausa an. "Das ist supertoll, wir sind sehr zufrieden", sagte Jeannine Frey vom organisierenden Schulförderverein Pausa. Die Teilnehmerzahl wurde damit im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Als erstes starteten die zwölf Bambinis, Kinder bis fünf Jahre. Hier siegte Sverre Jahn vom KSV Pausa. Beim 1.500-Lauf für Kinder bis zehn Jahre war Sid Wetzel aus Ebersgrün am schnellsten. "Ich laufe immer bei uns zu Hause, auf der Weide", so der Achtjährige. Als erster ins Ziel nach 2.500 Metern (bis 16 Jahre) kam Kevin Oertel aus Oberpirk. "Ich trainiere in Syrau", meinte der Gewinner noch außer Atem. Wie jedes Kind durfte er sich ein Buch aussuchen. Damit entsprach der Förderverein seinem Anliegen doppelt: "Wir haben den Lauf ins Leben gerufen, damit die Kinder nicht nur vor dem Computer oder am Handy sitzen", so Frey.