Letzte Woche auf dem Weihnachtsmarkt

Spitzenstand Auerbacherin Angela Herold gibt ihren Stand nach 22 Jahren an die Tochter ab

letzte-woche-auf-dem-weihnachtsmarkt
Claudia Müller (links) hat zur Freude von Sebastian Höfer den Stand von Angela Herold auf dem Plauener Weihnachtsmarkt übernommen. Foto: Karsten Repert

Plauen . Das ist rekordverdächtig. Angela Herold (65) aus Auerbach hat im vergangenen Jahr 286 Stunden auf dem Plauener Weihnachtsmarkt verbracht. In diesem Jahr nun machte sich am Stand gegenüber Sebastian Höfer (35) seine Gedanken: "Wenn Angela Herold nach 22 Jahren in den Ruhestand geht, gibt es dann auf dem größten und längsten Weihnachtsmarkt der Region gar keine Plauener Spitze mehr?" Die Frage vom "Raacher-Basti", der auf dem Altmarkt zum 14. Mal unter anderem mit Rächerkerzchen-Öfen aus dem Erzgebirge handelt, war berechtigt. Tradition und Herkunft gewinnen endlich wieder mehr an Bedeutung. Die Zeiten, wo man hier am Wühltisch auf Schnäppchenjagd ging, sie sind vorbei. Genau deshalb hat auch Claudia Müller (43) den Stand von Angela Herold übernommen. Ihre Mama ist ganz stolz: "Ich habe mich 1990 mit Plauener Spitze selbstständig gemacht. Und jetzt vererbe ich sozusagen nach 22 Jahren meinen Platz auf dem Plauener Weihnachtsmarkt an mein Kind." Claudia Müller führt als Spezialistin für Fenstermode ein Geschäft in Leupoldsgrün bei Hof. Dort handelt die Unternehmerin auch mit Plauener Spitze. "Unsere Werte und die einmalige Qualität, sie sind wieder im Kommen", sagt sie. Der Plauener Weihnachtsmarkt hat unter der Woche von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Am Samstag ist von 10 bis 21 Uhr sowie am Sonntag 11 bis 20 Uhr geöffnet. Dieser Weihnachtsmarkt hatte genau vor 300 Jahren erstmals geöffnet. Er schließt nächsten Mittwoch (21. Dezember). Bis dahin freuen sich über 60 Fachhändler und Gastronomen auf die Besucher.