Leubnitzer Hobbymaler zeigt seine Werke

Ausstellung Jürgen Batschick stellt 42 Bilder aus

Ruderitz. 

Ruderitz. Brücken und Landschaften, Gebäude und - nicht zu vergessen - Eisenbahnen finden sich auf der Ölbildern von Jürgen Batschick. Der Leubnitzer zeigt seine Werke in Ruderitz. Es sind 42 Bilder, welche die Galerie im historischen Gasthof in Ruderitz gut ausfüllen. Viele der Bilder, die Jürgen Batschick entstehen lässt, sind Wunschbilder, Auftragswerke. Auch sein Hobby der Modelleisenbahnen findet sich in der Malerei.

In leuchtenden Farben dampft die Kleinbahn durchs Zittauer Gebirge, die Wisentatalbahn zuckelt durch Mühltroff und die Vogtlandbahn über die Weiße Elster bei Greiz. Moderne Bahnen, die durch die Landschaft sausen, fehlen nicht. Egal ob im Winter oder im Sommer, die Landschaften, durch welche die Züge rauschen, zeigen sich in ganzer Schönheit.

200 Bilder seit 2001

Ein anderer Bereich der Malerei sind Mühlen, markante Gebäude und Brücken: Ob die Göltzschtalbrücke, die über dem Triebtal ragt, die Elsterbrücke oder die Syratalbrücke. Die Forstmühle in Leubnitz, das Schloss Jößnitz oberhalb des Ortes trohnend oder auch der Altmarkt in Plauen, auf welchem gerade ein Blumenmarkt stattzufinden scheint, finden sich auf den Ölbildern.

Erinnerungen an die Plauener Geschichte rufen Bilder vom alten Gaswerk im Jahr 1976 wach. Die Neundorfer Straße, wie sie um 1905 aussah, ist zu sehen. Zum Schaffen gehören weiterhin Porträts oder auch Stillleben. "Ich male querbeet", sagt der Leubnitzer. Seit 2001, seit er sich künstlerisch betätigt, hat Jürgen Batschick etwa 200 Bilder gemalt. Sie hängen heute unter anderem in Dresden, Rostock, München und Berlin, in Tschechien und in der Schweiz. Von vielen der Ölbilder gibt es auch Postkarten, als Souvenir oder zum Verschicken.