Mühltroffer feiern Schnapszahl

Fasching Vorfristiger Start in fünfte Jahreszeit

Mühltroff. 

Eine Schnapszahl-Faschingssaison steht in Mühltroff bevor. "Wisenta Ahoi!" ertönt es im Städtchen, wenn die Narren der Mühltroffer Faschingsgesellschaft Blau-Weiß in die fünfte Jahreszeit starten. Sie legen in ihre 44. Saison bereits am Samstag, 7. November, um 20:02 Uhr im Schützenhaus los. "Wir wollen uns auch gleich den Schlüssel fürs Pauser Rathaus aushändigen lassen", verrät Andreas Pätz von der MFG. Sei es freiwillig oder mit Gewalt. Mal schauen, ob es den Karnevalisten vor dem 11.11. - dem obligatorischen Faschingsdatum - gelingt, den Zugang zu den heiligen Gemächern der Stadt, insbesondere dem Stadtsäckel zu erobern. Warum die Mühltroffer schon vor dem 11.11. in die fünfte Jahreszeit starten? "Der 11.11. ist ein Mittwoch, und in Mühltroff ist am Wochenende darauf, also am 14. und 15. November die Kirmes", verrät Andreas Pätz. Deshalb hat man den Faschingsauftakt einfach vorverlegt. Die Mühltroffer haben so nämlich auch die Gelegenheit, gleich an zwei Wochenenden ausgiebig zu feiern: Erst den Fasching, dann die Kirmes. Und so beginnt die fünfte Jahreszeit in Mühltroff: Die Karnevalisten zeigen schöne Programmausschnitte von der vorigen Saison und machen neugierig auf die neue. Dabei sein werden unter anderem die Gardemädchen, die Tanzmäuse und die Bewegungstalente - dahinter verbergen sich tanzbegeisterte Jungs aus der Wisentastadt. Flotte Partymusik liefert in bewährter Weise Steffen Wolf. Im Laufe des närrischen Abends wird das Motto für die neue Saison bekannt gegeben. Vorige Saison heiß es im faschingsbegeisterten Wisentastädtchen "Im Altertum wir reisen viel von Rom durch Sparta bis zum Nil".