Märchenstunde mit Heinrich Schulze

Schlossweihnacht Für Jung und Alt wird viel geboten

Es war einmal, so wird Heinrich Schulze seine Märchenstunde am kommenden Sonntag wohl wieder beginnen. Ab 14.30 Uhr ist er auf der weihnachtlichen Bühne im Schloss Osterstein zu erleben. Wie in den vergangenen Jahren wird sein aktionsreicher Auftritt sicher ein Höhepunkt für Jung und Alt im Veranstaltungsprogramm sein. Mit Spannung warten die Zuhörer und Zuhörer auf die Inszenierungen des Puppentheater-Direktors a. D. Von Freitag bis Sonntag findet das dritte Wochenende der diesjährigen Schlossweihnacht auf Schloss Osterstein statt. Jeden Tag gibt es Kinderprogramme, Weihnachtsmusik und Chöre. Was das Wochenende noch so bereit hält, verriet Jörg Hempel, vom Veranstalter, dem BLICK: " Für die Kinder gibt es auf dem Schlossvorhof Alpakas zum Streicheln, Ponyreiten, ein beheiztes Märchenzelt, ein nostalgisches Karussell und der Weihnachtsmann kommt jeden Tag Punkt 17 Uhr und verteilt kleine Naschereien. Im Anschluss gibt es einen romantischen Lampionumzug. Für die Erwachsenen kann ich unsere Feuerstellen und kulinarischen Leckereien empfehlen." Das Angebot reicht hier von Thüringer Klößen mit Gulasch, über Handbrot, flambierte Schlossfackel, Winzerglühwein oder Met aus Eigenherstellung bis hin zu Spezialitäten in der "Großen Hofstube". In der Silberkammer wartet eine kleine weichnachtlich-historische Ausstellung auf die Gäste und in der Hofstube können sich die Kinder beim Holzbasteln, Papierschöpfen oder in der Kinderbackstube ausprobieren." Die Schlossweihnacht gibt es in diesem Jahr noch bis zum vierten Advent, einschließlich des 23. Dezember. Bisher strömten an den beiden ersten Advents-Wochenenden insgesamt 20.000 Gäste aus nah und fern zur besinnlichen Zeit in das Schloss Osterstein.