Markneukirchen feiert Stadtfest

Fest Zum Auftakt spielt Turmblasen des Posaunenchors

markneukirchen-feiert-stadtfest
Wie wäre es beim Stadtfest mit einer Fahrt mit dem Postomnibus der Burg Mylau? Foto: Simone Zeh

Markneukirchen. Mit vielen Attraktionen feiert Markneukirchen das 24. Stadtfest am Samstag, 2. Juni. Zum Auftakt ist um 10 Uhr das Turmblasen des Posaunenchores zu erleben, bevor um 10.30 Uhr das Fest eröffnet wird.

Begrüßt werden die Bläserklassen des Gymnasiums. Auf die Besucher wartet ein bunter Nachmittag mit dem Gymnasium Markneukirchen, den Trommlern von "Drumherum", dem Kindergarten Wohlhausen, der Kindertrachtengruppe Erlbach, der "Zumba"-Gruppe, den "Böhmischen Bengels" und Show-Tanz der Akrobaten.

Vereine haben einiges vorbereitet

Auch die Gruppen Monochrom und Kraizdaquer sind am Start. Umrahmt wird die Veranstaltung durch einen Markt und zahlreiche Aktivitäten Markneukirchner Vereine. So gibt es ein Kinderprogramm, E-Bikes zum Testen, Fahrten mit der Erlbacher Postkutsche, Großschach, Judovorführungen, Torwand mit Ballgeschwindigkeitsmessung der Fußballer Wernitzgrün und Plätzchenbacken.

Dabei ist der gläserne Bauerhof Siebenbrunn. Am Abend bittet die Band "FAB" aus Markneukirchen zum Tanz. Zu erleben sind weiterhin Show-Tanz und ein Udo Lindenberg-Double. Der Gewerbeverein Markneukirchen und die Stadtverwaltung laden zum Fest ein, für welches kein Eintrittsgeld erhoben wird. Für Speisen und Getränke wird bestens gesorgt.