"Maskenball" im Albert-Theater

Opernabend Landesbühnen und Elbland Philharmonie präsentieren

Die Landesbühnen Sachsen bringen am morgigen Sonntag um 19 Uhr im Albert-Theater die Oper "Ein Maskenball" auf die Bühne. Regie führt Sebastian Ritschel. Die Elbland Philharmonie dirigiert Florian Merz. Verdis Meisterwerk aus seiner mittleren Schaffensphase wurde nach der Uraufführung 1859 in Rom zum großen Triumph. Durch packendes Musiktheater mit berühmten Arien, Ensembles und Chören symbolisiert sie den Freiheitskampf der Italiener gegen Napoleon, was damals durch Zensur kaschiert werden sollte. Die Oper schildert das tragische Ende eines vermeintlich allseits beliebten Reformpolitikers, eines Königs, der glaubt, seinen wichtigsten Berater und besten Freund unbeschadet hintergehen zu können.