Mehr tun für Menschen mit einer Behinderung

Seminar Zum Bundesteilhabegesetz findet am 14. Februar statt

Plauen. 

Plauen. Viele Jahre haben sie gekämpft. Inzwischen sind sie angekommen in der Mitte der Gesellschaft. Die Menschen mit Behinderung laden ganz herzlich ein zu einem Informationsforum. Das Seminar zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) findet am 14. Februar 2019 von 11 bis 15 Uhr im Best Western Hotel in Plauen auf der Straßberger Straße 37 statt. Gastgeber ist der Vital-Verein.

Was bedeutet das Teilhabe- und Gesamtplanverfahren?

Dessen Vorsitzender Steffen Marquardt sitzt selbst im Rollstuhl und erklärt: "Das Gesetz soll die Rechte von Menschen mit Behinderung stärken und die Teilhabe am Leben erleichtern. Für viele Menschen mit Behinderung, Angehörige und Menschen, die im Sozial- und Gesundheitswesen tätig sind, zeigen sich jedoch viele Fragezeichen dazu." Deshalb hat der Vital-Verein für diesen Tag Rechtsanwältin Reingard Bruns aus Dresden eingeladen. Die Referentin wird das Gesetz näher betrachten. "Wir werden die Ziele des Gesetzes kennenlernen und genau erfahren, was das Teilhabe- und Gesamtplanverfahren bedeutet", informiert Steffen Marquardt. Erörtert wird auch, welches Wunsch- und Wahlrecht Menschen mit Behinderungen haben, welche Neureglungen es bei der Teilhabe zum Arbeitsleben gibt und die Auswirkungen auf die Arbeit von Leistungserbringern steht ebenso im Fokus. Der Vital-Verein schreibt: "Wir bitten um Anmeldung bis zum 8. Februar 2019 per Telefon, E-Mail oder Post. Wer einen Fahrdienst benötigt, teilt uns dies bitte bei der Anmeldung mit". Kontakt: VITAL e.V. | Albertplatz 1 | 08523 Plauen | Telefon 03741/719096 | E-Mail: info@vital-vogtland.de | Internet: www.vital-vogtland.de