Mehrere Jugendliche in Plauen verletzt

Polizei Mehrere Jugendliche mussten im Krankenhaus behandelt werden

mehrere-jugendliche-in-plauen-verletzt
Blick auf das Plauener Zentrum mit Rathaus. Foto: Oliver Orgs/Pressebüro Repert

Plauen. Am Samstag kam es in der Plauener Südvorstadt zu Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen.

Ausländische Jugendliche greifen mit Messern an

Gegen 18.30 Uhr stritten sich ausländische und deutsche Jugendliche an der Haltestelle einer Straßenbahn. Die deutschen Jugendlichen fuhren mit dann mit einer Bahn zum Postplatz, wo es zu einem Gerangel mit weiteren ausländischen Jugendlichen kam. Dabei wurde unter anderem das T-Shirt eines deutschen Jugendlichen zerrissen.

Daraufhin kam es im Bereich der Pfortenstraße/Pfortengässchen zum Aufeinandertreffen von etwa 15 deutschen und 25 ausländischen Jugendlichen; dabei wurde ein 13-Jähriger durch einen Steinwurf im Kopfbereich schwer verletzt. Er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Des Weiteren griffen die ausländischen Jugendlichen mit Messern, Faustschlägen und Fußtritten die Geschädigten an. Dabei wurden weitere vier Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren leicht verletzt. Ein 18-Jähriger, der auf einer Mauer unterhalb der Johanniskriche saß, wurde noch von hinten gegen den Rücken gestoßen. Dabei stürzte er von der Mauer und verletzte sich.

Außerdem wurde ein geparkter Pkw durch einen Steinwurf beschädigt. Dort entstand ein Sachschaden von zirka 100 Euro.

Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Plauen unter Telefon 03741/140 zu melden.