Meister der süßen Verführung

Premiere Pralinen-Unikate im Adventskalender

meister-der-suessen-verfuehrung
Ria Weller und ihr Mann Christian wollen ihren Gästen die Vorweihnachtszeit mit selbst gemachtem Naschwerk versüßen. Foto: Thomas Voigt

Treuen. Er ist ein Meister der süßen Verführung. Christian Weller-Musiol liebt es, Pralinen selbst herzustellen. Leidenschaftlich experimentiert wird in der Küche der Treuener Gasstätte "Vaterland". Seit fünf Jahren betreibt der gebürtige Schwabe gemeinsam mit seiner Frau Ria das Lokal an der Munzstraße. Erstmals stellte der schokoverliebte Wirt Pralinen für Adventskalender her. "Hinter jedem Türchen steckt ein Unikat", weiß der Patissier. Pralinen-Liebhabern verspricht der 40-Jährige aufregende Geschmacksrichtungen mit Zimtblüte, Quitte oder geschmorter Banane. Umhüllt ist das Ganze von edler französischer Schokolade.

Wer einen will, muss schnell sein

"Das ist alles sehr aufwendig und passiert neben dem normalen Gaststättenbetrieb." Deshalb sei die Anzahl der Kalender auch begrenzt. Bei der Herstellung wird auf Konservierungsstoffe verzichtet, versicherte der Chefkoch des Hauses. Das alles hat natürlich seinen Preis. Ein Kalender kostet 25 Euro. Wer mehr über die Welt der Pralinen und die Wirtsfamilie erfahren möchte, sollte sich den 4. Dezember vormerken.

An diesem Tag beteiligen sich die Gastronomen am Treuener Adventskalender. Das vierte Türchen wird 18 Uhr in der Gaststube geöffnet. Nächstes Jahr besteht die Traditions-Gaststätte 110 Jahre. Seit 55 Jahren ist das Lokal im Besitz der Familie Weller. Anlässlich der anstehenden Jubiläen suchen die Inhaber Fotos und Anekdoten aus vergangenen Jahren. Rückfragen unter Tel. 037468/2800 sowie gaststaette-vaterland.de