Meldung zum Berufsstart wichtig

Berufseinstieg Die Agentur für Arbeit Plauen informiert

meldung-zum-berufsstart-wichtig
Die Agentur für Arbeit informiert junge Leute auch zur endenden Berufsausbildung. Foto: Simone Zeh

Plauen. Die Agentur für Arbeit Plauen empfiehlt auslernenden Auszubildenden, sich rechtzeitig arbeitsuchend zu melden. Der direkte Übergang von Ausbildung in Arbeit ist der Idealfall. Doch dieser Schritt gelingt nicht immer.

Daher empfiehlt die Agentur für Arbeit Plauen Jugendlichen, die in nächster Zeit Ihre Ausbildung beenden und deren Übernahme durch den Ausbildungsbetrieb noch nicht geklärt ist, sich bereits vor Ende des Lehrvertrages arbeitsuchend zu melden. Auch für Absolventen schulischer Ausbildungen ist dies von Vorteil.

So wird ein nahtloser Übergang wahrscheinlicher:

"Wer seinen Start in das Berufsleben besser planen möchte, fängt am besten rechtzeitig damit an und meldet sich bei uns. Mit der frühzeitigen Meldung können wir gemeinsam konkrete Stellenangebote und Bewerbungsaktivitäten besprechen und im Idealfall einen nahtlosen Übergang in Beschäftigung schaffen.

Das erleichtert den Berufseinstieg", ist sich Agenturchefin Helga Lutz sicher. "Darüber hinaus sichern sich die Jugendlichen Ansprüche auf Unterstützungsleistungen wie beispielsweise Bewerbungskosten, Fahrkosten oder Zuschüsse zur Arbeitsausrüstung."

Nach der aktuellen Gesetzeslage ist jeder Arbeitnehmer, der Arbeitslosengeld beantragt verpflichtet, sich unverzüglich nach Kenntnis von der Beendigung seines Arbeitsverhältnisses bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend zu melden. Diese Meldung ist auch telefonisch über die bundesweite gebührenfreie Servicenummer 0800 4 5555 00 möglich.

Nicht für Azubis verpflichtend, aber es hilft

Mit der frühzeitigen Meldung soll gezielt die Zeit während der Kündigungsfrist bzw. bis zum Vertragsende genutzt werden, um sich bereits nach einer neuen Beschäftigung umzusehen. Die Agentur für Arbeit hilft dabei.

Zwar besteht diese gesetzliche Verpflichtung nicht für Azubis, die eine betriebliche Ausbildung beenden, die Meldung wird von der Agentur für Arbeit dennoch empfohlen. Mitunter ist bis zum Ausbildungsende noch nicht absehbar, ob die Übernahme durch den Ausbildungsbetrieb tatsächlich erfolgt.