Messer gezückt - Familienstreit endet blutig

Polizei Ein Kurde und ein Afghane in Auerbach verletzt

Auerbach. 

Auerbach. Am Dienstagmorgen sorgte eine Auseinandersetzung in einer Wohnung an der Breitscheidstraße in Auerbach für Aufregung. Es kam zu einer Messerstecherei zwischen einem 21-jährigen Kurden und einem 25-jährigen Afghanen. Der Kurde wurde dabei leicht, der Afghane schwer verletzt. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Nach Polizeiangaben war ein Familienstreit der wahrscheinliche Grund für die Auseinandersetzung.

Der 21-Jährige wurde nach der Behandlung vorläufig festgenommen, ebenso ein 51-jähriger Angehöriger. Die Ermittlungen dauern an.