• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Mit 1,4 Promille: 21-Jähriger flüchtet vor Polizei

Blaulicht PKW-Fahrer reagierte nicht auf Anhaltesignale

Plauen. 

Plauen. In den späten Abendstunden des gestrigen Samstags fiel einer Streifenwagenbesatzung auf der Oelsnitzer Straße ein PKW Opel auf, der augenscheinlich mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Die Beamten entschlossen sich, das Fahrzeug nebst Insassen einer Kontrolle zu unterziehen und eilten ihm nach. Der Fahrer reagierte dabei nicht auf gegebene Anhaltesignale und flüchtete. Dabei missachtete er Verkehrszeichen und fuhr auf der Reinsdorfer Straße in ein Grundstück, wo die Fahrt auf einer Grünfläche endete.

Sicherstellung des Führerscheins

Während der Kontrolle des 21-jährigen deutschen Fahrzeugführers nahmen die Beamten Alkoholgeruch in dessen Atemluft war. Ein Atemalkoholtest erbrachte schnell den offensichtlichen Grund für den Fluchtversuch: Der Mann war mit 1,4 Promille unterwegs. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung seines Führerscheines waren die Folgen seiner Tat.