• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Mit 1,7 Promille am Steuer: Mehrere Unfälle verursacht

Blaulicht Führerschein wurde eingezogen

Plauen. 

Plauen. In der Neundorfer Vorstadt verursachte ein alkoholisierter Autofahrer einen Unfall. Ein 39-jähriger Deutscher fuhr am Montagabend mit seinem Ford die Straßberger Straße in Richtung Straßberg entlang. Im Vorbeifahren prallte er mit seinem Auto gegen einen am Straßenrand geparkten Skoda, der infolge der Kollision nicht mehr fahrbereit war. Der Ford geriet nach dem Zusammenstoß in den Gegenverkehr, wo eine 41-jährige Renault-Fahrerin nur durch ein Ausweichmanöver nach rechts einen weiteren Unfall verhindern konnte.

 

Über 15.000 Euro Sachschaden

Bei der Unfallaufnahmen räumte der Ford-Fahrer gegenüber den Einsatzkräften ein, Alkohol getrunken zu haben. Ein Atemalkoholtest untermauerte die Angabe mit einem Wert von umgerechnet rund 1,7 Promille. Der 39-Jährige wurde zur Blutentnahme in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, sein Führerschein sichergestellt und eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gefertigt. Insgesamt entstanden bei dem Unfall 15.000 Euro Sachschaden.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!