Mit Bus, Bahn und Tram ins neue Schuljahr

Schulbeginn Zweckverband Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland hat Schülerverkehr gut vorbereitet

mit-bus-bahn-und-tram-ins-neue-schuljahr
Im beginnenden Schuljahr wird die Schülerbeförderung auch von Baumaßnahmen an Straßen und Schienen geprägt sein. Der ZVV bittet um Verständnis. Foto: Karsten Repert

Auerbach/Plauen. Mit Bus, Bahn und Tram geht's ins neue Schuljahr. Am Montag starten rund 10.000 Schüler. Die nutzen die Möglichkeiten der Schülerbeförderungssatzung des Zweckverbandes Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland (ZVV). "So werden über 8.000 Schüler mit Bus und Bahn befördert und mehr als 1.000 Schüler nehmen Leistungen von Taxi- und Mietwagenunternehmen in Anspruch", teilt Thorsten Müller, Geschäftsführer vom Zweckverband ÖPNV Vogtland mit.

Landrat Rolf Keil freut sich, dass die Schülerbeförderung zu Schuljahresbeginn seitens des ZV ÖPNV Vogtland gut vorbereitet ist und Mädchen und Jungen mit Bus, Zug, Straßenbahn sowie Taxen und Mietwagen im neuen Schuljahr wieder sicher und verlässlich befördert werden. Im anstehenden Schuljahr wird die Schülerbeförderung aber auch wieder von Baumaßnahmen an Straßen und Schienen geprägt sein. Das erfordert Rücksichtnahme, bittet der ZVV um Verständnis.

"ABC-Schützen-Trainingsfahrten"

Der Zweckverband bietet zudem den Eltern in der ersten Schulwoche, also vom 7. bis 11. August, wieder die "ABC-Schützen-Trainingsfahrten" an. Dazu wurden die Eltern der Erstklässler schriftlich informiert. Kostenlos können Eltern, aber auch Großeltern oder andere Familienangehörige, ihre Abc-Schützen einmal mit Bus und Bahn auf dem Schulweg begleiten und helfen, den täglichen Schulweg selbstständig und gefahrlos zu meistern. Außerdem gibt es beim ZVV den Prospekt "Informationen zur Schülerbeförderung" mit Wissenswertem rund um die Sicherheit in Bahn, Bus und Straßenbahn.

Erfreulich ist, dass seit dem letzten Hinweis zur Begleichung der Eigenanteile noch viele Eltern reagierten. Bis auf wenige Ausnahmen können damit die Schülerfahrausweise pünktlich bearbeitet werden. Da es viele Anfragen gibt, weist der ZVV nochmals darauf hin: "Erstmals werden im neuen Schuljahr die Chipkarten des vergangenen Jahres wieder verwendet. Mit dem gezahlten Eigenanteil wird die Chipkarte auch für das neue Schuljahr freigeschaltet und ist ein gültiges Ticket."