Mit Elektro-Bike durch die City

Treffen Rotkittel-Jury kürt in Auerbach den Super-Weihnachtsmann

mit-elektro-bike-durch-die-city
Volkmar Lange düst mit seinem Weihnachtsmann-Elektro-Bike durch Auerbachs Innenstadt .Foto: Thomas Voigt

Fortsetzung von Seite 1. Dieser Rauschebart macht ordentlich Licht ans Rad. Volkmar Lange düste am Sonntag zum Auerbacher Weihnachtsmänner-Treffen mit seinem 2000-Watt-Elektro-Turbobike durch die Innenstadt. Dieses originelle Outfit kam auch bei der Rotkittel-Jury bestens an. Der Teilnehmer aus Ottendorf-Okrilla wurde nach dem Umzug zum Superweihnachtsmann auserkoren. Die Schaulustigen entlang der Strecke staunten nicht schlecht. Das aufpolierte Gefährt mit dem Rentierkopf an der Radgabel und 400 Leuchtdioden sorgte für Aufsehen. Ruten und Glöckchen an der Werkzeugtasche komplettierten die Ausstattung. "Das ist alles Eigenbau", verriet der 56-jährige Bauingenieur. Ein Freund von ihm sei Werkzeugmacher. Er habe das Ganze mit konstruiert. Schon drei Mal meldete sich der Pfiffikus zum größten Weihnachtsmänner-Treffen des Vogtlandes an. Stets wurde er für das beste Outfit prämiert. "Ich verbinde das immer mit einem Besuch bei der Verwandtschaft." Nun freut er sich auf das Fest. Das Bike komme am Heiligen Abend auf jeden Fall wieder zum Einsatz. Wildfremde Leute überraschen gehört zu seinen liebsten Beschäftigungen. Als er sich wieder auf den Nachhauseweg machte, freuten sich die Auerbacher Cheerleader über 300 Euro für die Vereinskasse. Aus ihren Reihen brachten sie über 200 Teilnehmer auf die Straße. Da konnte selbst die Leichtathletik-Sportgemeinschaft Auerbach nicht mithalten. Die Sportskanonen aktivierten 75 Weihnachtsmänner.