Mit funkelnden Augen schön gelacht

Kinderglück Am letzten Adventssonntag gab es süße Weihnachtsengel und 3.000 Schokoküsse

Im Elster-Park arbeiten 363 Vogtländer. Die Mitarbeiterzahl ist am 4. Advent vorübergehend leicht gestiegen. Süße Weihnachtsengel hatten 3.000 Schokoküsse verteilt und so für viele lustige Grimassen gesorgt. "Einen Schokokuss essen, das will gelernt sein", lachte Papa Dirk Peiter über die kleine Lena. Das Töchterchen setzte auf die Frontalmethode. Prompt verteilte sich die Sahne nicht nur im Mund, sondern auch auf ihren Wangen. Viel Gelächter gab es ebenso beim Auftritt von "Frank und seinen Freunden". Das Trio gehört zu den beliebtesten Showgästen in Plauen. Kinderanimateur Frank hatte wieder das Zappeltier mit ins Einkaufszentrum gebracht. Als der große Plüschberg dann mit Prinzessin Mikido auf der Bühne tanzte, wurden die kleinen Zuschauer immer lauter. Hinter der Bühne schmunzelte Centermanager Holger Kappei: "Wir möchten heute im Namen unserer Mieter und aller Mitarbeiter, die hier im Elster-Park arbeiten, allen Kunden für ein tolles Jahr danken." Der Elster-Park feierte bekanntlich in diesem Jahr den 20. Geburtstag. Umfassende Investitionen hatten das Haus zuvor in neuem Glanz erstrahlen lassen. Wie das Centermanagement mitteilt, präsentiert man auch im kommenden Jahr einige musikalische Höhepunkte. "Wir wollen aber noch nichts verraten. Jetzt wünschen wir den Vogtländern erst einmal schöne Weihnachten", verabschiedet sich das Team um Holger Kappei. Das Center hat natürlich auch heute und morgen noch einmal geöffnet. Einen kleinen Jahres-Rückblick finden die Leser heute im BLICK. kare