• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Mit neuer Technik löscht es sich noch besser

Einsatzleitfahrzeug Modell löst 18 Jahre alten Wagen in Reichenbach ab

Reichenbach. 

Reichenbach. Ein neues Einsatzleitfahrzeug hat die Freiwillige Feuerwehr Reichenbach diese Woche erhalten. Oberbürgermeister Raphael Kürzinger übergab das Fahrzeug diese Woche an Stadtwehrleiter Thomas Weck.

Damit hat der Vogtlandkreis der Feuerwehr ein 18 Jahre altes Mannschaftstransportfahrzeug ersetzt. In der Wache Reichenbach der Freiwilligen Feuerwehr Reichenbach sind die Fahrzeuge des Katastrophenschutz-Gefahrgut-Abwehrzuges 2 (GGZ2) des Vogtlandkreises stationiert. Neben einem Löschfahrzeug LF 16/12, einem Gerätewagen Gefahrgut und einem Gerätewagen-Dekontamination-Personen wird jetzt auch der neue Einsatzleitwagen dort untergebracht, teilt die Stadtverwaltung Reichenbach mit.

Für den Transport von Hilfsmitteln

Der Einsatzleitwagen dient dem Zugführer sowie dem Zugtrupp des GGZ 2 als Transport- und Führungsmittel. An Bord ist eine umfangreiche technische Ausstattung. Darüber hinaus erhalten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr auch einen Anhänger zur Ergänzung der Ausstattung der Wasserwehr. Dieser wurde im Oktober beschafft. Die Nutzlast des Anhängers liegt bei ca. 1670 kg, die zulässige Gesamtmasse bei 2.000 kg. Der Anhänger wird in der Wache Schneidenbach der Feuerwehr Reichenbach stationiert und kann an den dort untergestellten VW Transporter oder an das Tragkraftspritzenfahrzeug angehängt werden.

Somit ist es besser möglich, notwendige Hilfsmittel der Wasserwehr, beispielsweise Sandsäcke, Absperrmaterial oder Werkzeuge, zum Einsatzort zu transportieren.