Mit Panda und Pizza Kinderfest feiern

Fest Schönberger Carnevalsclub veranstaltet Kinderfest

mit-panda-und-pizza-kinderfest-feiern
Maskottchen Panda gehört in Schönberg dazu. Foto: Simone Zeh

Schönberg. Wer sagt denn, dass Faschingsvereine nur in der fünften Jahreszeit aktiv sind? In Schönberg (Rosenbach) organisiert der Carnevalsclub jährlich ein Kinderfest im Sommer. Jetzt war es wieder soweit. "Wir hatten vor drei Jahren ganz klein angefangen, jetzt kommen immer mehr Kinder", konstatierte Susann Richter. Sie wirbelt sonst beim Schönberger Fasching als eine der urigen Knallschoten übers Parkett.

"Wir betreiben das Bürgerhaus, das von der Gemeinde Rosenbach gepachtet ist", so die Faschingsnärrin. Vor allem am Anfang hatte man versucht, die Ausgaben gering zu halten, damit etwas übrig bleibt fürs Bürgerhaus im Ort. Denn dieses zu erhalten und auch die Betriebskosten zu stemmen, sind die Anliegen des Vereins.

Zum Sommerfest hatten die Faschingsfreunde viel zu tun. Den ganzen Tag, seit dem Morgen wurde bereits alles aufgebaut. "Dekoriert hatten vor allem Christel Spranger und Evi Wieduwilt", so Susann Richter. Die beiden Schönbergerinnen hatten auch die fruchtigen Torten gebacken, die zum Kaffee sehr begehrt waren.

Um das Kinderfest attraktiv zu machen, hatten sich die Karnevalisten einiges einfallen lassen: Maskottchen Panda im dicken Pelz überragte alle. Wer wollte, konnte sich eine Pizza selbst mit Zutaten belegen. Die Jugendfeuerwehr Oberpirk präsentierten eine Schauübung, wobei ein kleiner Brand zu löschen war.

In der Bastelecke zeigten die SCC-Mädchen den Kindern, wie man aus Maiskolben lustige Männlein und aus alten CD's schillernde Blumen herstellen kann. Toben auf der Hüpfburg war beliebt. Die Zicken und Mini-Zicken indes zeigten - und das erinnerte dann doch an den Fasching - den Besuchern ihre Tänze.