• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Mit Traktor und angehängter Walze durchs Sandbett

Event Traktorentreffen nach zweijähriger Pause

Gefell. 

Gefell. Etwas Besonderes haben sich die Gefeller Traktorenfreunde für ihr Fest ausgedacht. Das 15. Traktorentreffen und 3. Simson-KR 50-Treffen in Gefell steigt vom 24. bis 26. Juni. Erstmals gibt es am Sonntag, dem Haupttag des Festes, einen Wettbewerb im Walze durch die Sandbahn ziehen. "Das habe ich mir als neue Attraktion ausgedacht", sagt Andreas Zeh, einer der Hauptorganisatoren des Traktortreffens. Bei dem Geschicklichkeitsspiel geht es darum, wer am schnellsten mit der am Traktor angehängten Walze durch eine Sandbahn kommt. Der Parcours ist rund 15 Meter und führt geradeaus. "Jeder, der mitmachen will, fährt mit seinem eigenen Traktor." Wie schwer die Walze ist, verraten die Gefeller Traktorenfreunde nicht. Aber dass sie einiges an Gewicht hat, erkennt man bereits bei ihrem Anblick. Sie stammt noch aus DDR-Zeit. Auf die drei Besten im Kräftemessen der Traktoren warten es Pokale und Präsente.

Echte Schätze

Bei Roland Färber indes laufen alle Fäden zusammen, wenn es um das 3. Simson-KR 50-Treffen in Gefell geht, welches zeitgleich mit dem Traktortreffen stattfindet. "Von den KR 50 wurden nur 164.000 Stück hergestellt, weiß der Gefeller. Es war der Vorgänger von der Schwalbe sozusagen, die zwei Sitze hat. Als die SR 2 im Trend lagen und gefahren wurden, soll es den Wunsch nach einem Damenroller gegeben haben. Bei dem die Füße und Beine beim Fahren besser geschützt sind, etwa bei Nässe, als bei einem herkömmlichen Mofa. "Die KR 50, ein Einsitzer, wurden 1959 bis 61 gebaut", so Roland Färber, der seine gerne mit einem originalen DDR-Helm fährt. Geren erinnert er sich an das zweite Simson-KR 50-Treffen in Gefell im Jahr 2019, vor Corona. "Es kamen 20 KR 50 zusammen, auch aus Reuth und Jößnitz waren Fahrer da." Es gebe eben schon so einige KR-50-Freunde. Dass diese jetzt wieder nach Gefell kommen, wünscht er sich. Aber auch andere Oldtimer sind willkommen.

Gefeller Traktorenfreunde freuen sich auf viele Besucher

Nach zwei Jahren Zwangspause freuen sich die 23 Traktorenfreunde in Gefell auf viele Besucher rund um die Festhalle am Erlichweg. Viele werden schon am Freitag erwartet, denn Camping ist unkompliziert möglich. Am Freitag, 24. Juni, gibt es zudem einen Filmeabend mit Schraubergesprächen. "Wir erzählen über alte Zeiten und fachsimpeln", blickt Andreas Zeh voraus. Denn viele der Traktorenfreunde kennen sich seit Jahren von den verschiedenen Treffen. "Wir erwarten Traktorenbesitzer aus drei Bundesländern." Dabei sein wollen etwa Traktorenbesitzer aus Geilsdorf und aus dem oberen Vogtland.

Auch für Kinder was dabei

Am Samstag, 25. Juni, wird ab 15 Uhr ein Kindernachmittag geboten mit dem Kindergarten Gefell. Auf die kleinen Besucher warten zudem ein Kinderkarussell und eine Hüpfburg. Am Sonntag, 26. Juni, erfolgt ab 9 Uhr früh das Aufstellen der Traktoren und KR 50. Es ist ein Frühschoppen mit DJ-Musik geplant, Pokale werden verteilt. Um 13 Uhr beginnt der traditionelle Umzug der Traktoren durch die nähere Umgebung. Von 14 bis 18 Uhr spielen spielen die Weißensteiner Musikanten. Spiele, Händler (unter anderem Korbwaren, Gardinen und Düngemittel) und Kinderbelustigen gehören weiterhin zu dem Nachmittag. Genauso wie der Wettbewerb, bei welchem per Traktor die im Walze durch über die Sandbahn gezogen wird. Da all das sicherlich hungrig macht, sorgen die Gefeller auch fürs leibliche Wohl. es gibt Deftiges vom Grill, Fisch, Eis und Fassbier. Die Frauen der Traktorenfreunde backen Kuchen, der zum Kaffee an geboten wird.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!