• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Mitglied des Stadtrats geht

Kommunalpolitik Thomas Weihermüller gibt Amt in Pausa-Mühltroff auf

Pausa. 

Thomas Weihermüller (CDU) ist seit vorigen Donnerstagabend kein Mitglied des Stadtrates Pausa-Mühltroff mehr. Es war schon nach 22 Uhr, als der Stadtrat nach dem öffentlichen und einem nicht öffentlichen Sitzungsteil den letzten Tagesordnungspunkt behandelte, der wieder öffentlich war: Das Ausscheiden von Thomas Weihermüller aus dem Stadtrat.

Fast einstimmig, mit lediglich einer Stimmenthaltung, entsprachen die Stadtratsmitglieder dem Antrag von Thomas Weihermüller, bisher auch stellvertretender Bürgermeister der Stadt. Der Ebersgrüner hatte sich vor der Abstimmung des Stadtrates im Ratssaal von seinem Platz im Podium erhoben und sich in die Besucherreihen gesetzt. Kein öffentliches Wort der Erklärung gab es an diesem Abend, weder von Thomas Weihermüller selbst, der seit vielen Jahren im Stadtrat mitarbeitete, noch vom Pausaer Bürgermeister Jonny Ansorge (CDU). Somit bleibt der Rücktritt von Weihermüller weiterhin undurchsichtig.

Der Stadtchef berief sich auf "ein schwebendes Verfahren zu einer Sachlage", weshalb er keine Erklärung abgeben wolle. Thomas Weihermüller hatte zuvor lediglich angedeutet, dass es sich bei den Gründen für seine Entscheidung um Meinungsverschiedenheiten mit dem Bürgermeister handele.

Weihermüller hatte auf BLICK-Anfrage außerdem angedeutet, eine Pressemitteilung zu den Gründen, die ihm zu dem Schritt bewogen hatten, herauszugeben.