• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Modelleisenbahner gestalten Schaufenster in Plauen

Aktion Hobby-Dekorateure präsentieren Modell vom Bergener Bahnhof

Plauen. 

Plauen. Die Männer vom Modelleisenbahn-Club (MEC) Plauen haben ganze Arbeit geleistet. Sie gestalteten in den Kolonnaden das von Heinz Tonndorf ins Leben gerufene Kultur-Schaufenster. Auf ihren Geschäftswegen und beim Einkaufsbummel bleiben viele Passanten spontan stehen.

Schau findet vom 13. bis 21. November statt

Die Dekorateure mit Gleiserfahrung haben eine Anlage vom Bahnhof Bergen in den Mittelpunkt gestellt. Ringsherum sind Modelle aus der Club-Sammlung sowie Fotos, Postkarten und alte Bahntechnik zu sehen. Der Hinweis auf die traditionelle Modellbahnausstellung in der Plauener Friedensschule durfte nicht fehlen. Aufgrund der Coronapandemie musste die Schau im vergangenen Jahr ausfallen. Nun hofft MEC-Vorsitzender Hans-Martin Jäkle, dass es diesmal klappt. Die nicht nur bei den Spitzenstädtern beliebte Schau findet in der Zeit vom 13. bis 21. November statt. Früher wurde die Ausstellung im Kultursaal des Oberen Bahnhofs aufgebaut. "Da standen die Leute bis zum Intershop an", erinnerte sich der MEC-Chef." Mit dem neuen Standort und der Schule als Partner sei man aber auch zufrieden.

Zum Verein gehören aktuell 19 Mitglieder. Wer sich für dieses Hobby interessiert, könne sich jederzeit unter der Rufnummer 0151 19117445 melden. Die Idee mit dem speziellen Schaufenster finden die Modelleisenbahner toll. "Das ist eine schöne Sache, für uns." Um Anlagen möglichst originalgetreu nachzubauen, sind die Freunde vom MEC immer auf der Suche nach Motiven von früher. "Wir suchen alte Fotos vom Plauener Güterbahnhof und der Umgebung vom Lokschuppen."