Möbelrücken und Frühjahrsputz auf Schloss Leubnitz

Veranstaltung Frühlingsfest steht bevor

moebelruecken-und-fruehjahrsputz-auf-schloss-leubnitz
Großes Möbelrücken ist auch im Ahnenzimmer angesagt. Foto: Simone Zeh

Leubnitz. Rege Bautätigkeit herrschte in den vergangenen Monaten im Leubnitzer Schloss. Der Damensalon und das Herrenzimmer, zwei Räume von besonderer Bedeutung, wurden nach historischem Vorbild wieder hergerichtet. Die Holztäfelung ist neu, Dielen wurden geschliffen, der Stuck erneuert.

Am Samstag, 29. April, um 10 Uhr, werden beide Räume feierlich eingeweiht. Das Fest "Frühling auf Schloss Leubnitz" bietet den Rahmen. Die Mitstreiter vom Verein "Freunde des Leubnitzer Schlosses" waren so wie die Handwerker die ganze Zeit über aktiv und geben jetzt dem ehrwürdigen Gebäude den letzten Schliff. "Ich freue mich, dass so viele dem Aufruf zur großen Frühjahrsputz gefolgt sind", berichtete Vereinsvorsitzende Ursula Klebert.

Dauerleihgabe von 1929

Etwa 13 Helfer arbeiteten am Samstag ehrenamtlich. Die Frauen putzten die Böden, brachten die Fenster auf Hochglanz. Bei den Männern war Möbelrücken angesagt. Im Herrenzimmer baute David Ficker einen opulenten dreitürigen Schrank auf. "Der stammt um die Zeit von 1929 und ist eine Dauerleihgabe von Matthias R. Schlosser aus Falkenstein."

Der Damensalon soll laut Ursula Klebert eher gemütlich wirken. Mit einem großem Foto hinter Glas wird an den Kamin erinnert, der hier einst stand. Auch hier finden Möbel aus privater Hand ihren Platz. Teppiche sorgen für ein gemütliches Flair. Einen neuen Schrank hat auch das Ahnenzimmer erhalten, in welchem mit Fotografien an die einstigen Bewohner des Schlosses erinnert wird.

Aktuelle Ausstellungen:

Zum Frühling auf Schloss Leubnitz sind von 10 bis 16 Uhr die aktuellen Ausstellungen "Balance-AKT", Natur & Jagd und "Leben und Schaffen von Walther Löbering" geöffnet. Naturpädagoge Thomas Hohl zeigt den Bau eines Insektenhotels. Papierschöpfen und Basteln bietet Peter's Bastelfix an. Bei Kartoffelexperte Steffen Janke kann man Pflanzkartoffeln erwerben. Weitere Direktvermarkter sind mit regionalen Produkten vor Ort. Für das leibliche Wohl und Musik wird gut gesorgt.