Money, money, money: Kräftige Investitionen für die Vogtland Arena

Investition Zweckverband investiert Millionen in Infrastruktur

Klingenthal. Veränderungen an und um die Vogtland Arena kündigte der neu gegründete Zweckverband an. Investiert wird kräftig - in Millionenhöhe.

Diese Projekte stehen an

So stehen die Großprojekte Windsegel, Video-Leinwand und ein Info-Zentrum auf der Agenda des Zweckverbandes. Geht es nach dem Willen des Klingenthaler Bürgermeisters Thomas Hennig, Vorsitzender des Zweckverbandes, soll frühestens zum Continental-Cup und Sommer Grand Prix das Windsegel hängen; spätestens jedoch zum Weltcup der Skispringer vom 13. bis 14. Dezember.

Die Kosten für das Windsegel belaufen sich auf 1,5 Millionen Euro; 85 Prozent davon will der Freistaat Sachsen fördern. Zweites Projekt ist die Errichtung einer Video-Leinwand. Die Kosten liegen bei rund 200 000 Euro. Auch hier will der Freistaat mit 85 Prozent Fördermitteln helfen. Und das dritte Großvorhaben ist der Bau eines Besucher-Informationszentrums mit Tourist-Information, Wintersport-Ausstellung, Seminarräume, Eingangsbereich mit Bistro. Fertigstellung Ende 2022.