Mühltroffer Vereine engagieren sich für ihre Stadt

Sanierung Schützenhaus bekommt neuen Schliff

muehltroffer-vereine-engagieren-sich-fuer-ihre-stadt
Birgit Scholz vom Förderverein Bürgerhaus Mühltroff und Gerd Mißler, der das Parkett im Saal abschleift. Foto Simone Zeh

Pausa-Mühltroff. Mit neuem Lack versehen sieht das Parkett im Saal des Mühltroffer Schützenhauses wieder fast aus wie neu. Parkettverleger Gerd Mißler hat das Eichenparkett abgeschliffen. "Das Parkett ist sicher hundert Jahre alt, das ist aber nicht alt für ein Parkett", sagt der Fachmann aus der Mittelhöhe von Pausa-Mühltroff.

Das letzte Abschleifen könnte vor etwa 30 Jahren gewesen sein. "Doch jetzt war es schon fast zu spät." Warum? Der Wasserschaden im Schützenhaus, welchen ein technischer Defekt vor über einem halben Jahr verursacht hatte, hatte auch das Parkett in Mitleidenschaft genommen.

Schaden musste nicht selbst bezahlt werden

Zur Trocknung musste durchs Parkett Luft geblasen werden. Löcher wurden ins Parkett gebohrt. "Ich habe einige neue Parkettstäbe eingesetzt", so der Parkettverleger. Für den Wasserschaden war die Versicherung aufgekommen, so Jonny Ansorge, Bürgermeister von Pausa-Mühltroff.

Den Mühltroffer Vereinen - Förderverein Bürgerhaus und Carnevalsgesellschaft Blau-Weiß - zollte er viel Lob: "Was die Mühltroffer nach dem Wasserschaden geleistet haben: Hut ab. Sie haben saniert und umgebaut. Sehr viel wurde auf eigene Kosten gemacht." Dafür dankte Ansorge den Vereinen.

Wie Birgit Scholz vom Bürgerhaus-Förderverein berichtete, wurden der Tresen und der Fußboden im Barbereich erneuert. Die Wände wurden teilweise neu verputzt und ausgebessert sowie farblich angeglichen.