• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Müll in Mühltroff neben Container zum wiederholten Mal illegal abgelagert

Umwelt Michael Pohl: "Wir werden eine Wildkamera installieren"

Mühltroff. 

Mühltroff. Immer wieder in schöner Regelmäßigkeit wird in Mühltroff Müll einfach abgelagert. Und zwar in Müllsäcken am Schützenplatz direkt neben den Containern für Glas und Elektroschrott. "Wer etwas sieht, wer so etwas tut, sollte es der Stadtverwaltung melden", sagte Michael Pohl (CDU), Bürgermeister von Pausa-Mühltroff, zur jüngsten Sitzung. "Wir werden eine Wildkamera installieren, denn das ist einfach eine Schweinerei." Stadtrat Dirk Förster (CDU) merkte an, dass es auch in Pausa solche Stellen gebe, wo Müll abgelagert werde. "Wenn wir aber eine Kamera aufstellen, wird das Problem nur verlagert." Dann sei die Gefahr groß, dass es zu illegalen Müllablagerungen komme.

"Ordnungsbehörde soll sich aktiver zeigen"

Dass zugezogenen Bürgern aus anderen Ländern das Wissen zur richtigen Müllentsorgung fehlen würde, meinte Stefan Elias (FWPM). Er regte an, den neuen Bürgern einen Leitfaden mitzugeben, den man erarbeiten müsste. Dieser sollte aber nicht nur Verordnungen, sondern auch nützliche Informationen zum Beispiel zu Sportvereinen, in welchen Kinder trainieren könnten, enthalten.

"Ich stelle einen Antrag, dass die Ordnungsbehörde unserer Stadt sich aktiver zeigen sollte", sagte Mario Taubner-Wude, Ortsvorsteher von Mühltroff. Das habe er schon mehrmals angeregt, sagte er. Rajk Planer vom Bauhof ergänzte, dass diese Art der Müllentsorgung die Stadt jährlich 4000 bis 5000 Euro zusätzlich kosten würde. Dass man sich Gedanken über die weitere Verfahrensweise in der Stadtverwaltung machen wolle, meinte Michael Pohl.



Prospekte