• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Museum in Auerbach stellt DDR-Neubauwohnung nach

Museum Eröffnung am Wochenende

Auerbach. 

Auerbach. Wer noch einmal den Charme einer typischen DDR-Neubauwohnung hautnah erleben will, ist im Auerbacher Museum genau an der richtigen Adresse.

Eröffnung am Wochenende

Am Wochenende eröffnete die neue Dauerausstellung "Wohnen in der DDR". Bei Gisela Seifert (Foto) kamen Erinnerungen auf. Die Schrankwand "Carat" und vieles mehr stachen ihr sofort ins Auge. Museums-Chef Steve Fiß stimmte die Ellefelderin auf den Rundgang ein. Besucher entdecken ein komplett eingerichtetes Wohnzimmer.

Nostalgische Einblicke

Außerdem gibt es nostalgische Einblicke ins Kinderzimmer, die Küche sowie die genormte Bad-Zelle. Sogar ein Blick durchs Balkonfenster in den benachbarten Plattenbau stellten die Museumsmitarbeiter nach. Möglich machte die Zeitreise Roland Schmidt. Der ehemalige Chef der Auerbacher Wohnungsbaugenossenschaft begann Anfang der 1980-er Jahre mit dem Sammeln von Ost-Möbeln, Technik, Dekorationen, Spielzeug und Haushaltsgegenständen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!