Museumsumbau wird gefördert

Vorhaben Neue Ausstellung befasst sich mit den Klingenthaler Harmonikawerken

museumsumbau-wird-gefoerdert
Foto: Getty Images/iStockphoto/io_nia

Klingenthal. Zweckgebunden für das Musik- und Wintersportmuseum sind die mehr als 100.000 Euro an Fördermitteln, die aus dem Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst übergeben wurden. Damit werde die Erweiterung der Ausstellungsfläche möglich, sagte Klingenthals Stadtoberhaupt Thomas Hennig. Auch werde der Museumsanbau, der sich neben dem Museum im Ernst-Otto-Giers-Haus befindet, energetisch ertüchtigt. Außerdem wird die Heizanlage saniert.

Der neue Ausstellungskomplex soll umfassend Auskunft geben, wie die Industrialisierung und die zentralisierte Produktion im damaligen Volkseigenen Betrieb (VEB) Klingenthaler Harmonikawerke bis zur Gegenwart Einzug hielt. Veranschlagt dafür sind Finanzmittel in Höhe von 163.000 Euro, wobei ein Großteil aus einem Erbteil der Familie Kern kommt.