Musikalischer Ausflug nach Irland

Jubiläum Johnny Logan und die Vogtland Philharmonie produzieren gemeinsame CD

musikalischer-ausflug-nach-irland
Johnny Logan und Stefan Fraas verstehen sich, wie man sieht. Foto: Simone Zeh

Greiz/Reichenbach. Das gab es bisher noch nicht und ist tatsächlich etwas Besonderes: Die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach unternimmt musikalisch einen Ausflug auf die Grüne Insel. Damit zeigt sich das Orchester, auch nach 25 Jahren - im Jahr 1992 war die Fusion des beiden staatlichen Orchester Greiz und Reichenbach - innovativ und ideenreich.

Und: Für die Produktion hat sich die Philharmonie einen echten Star ins Boot geholt. Kein Geringerer als Johnny Logan, der zweimal den Euro Vision Song Contest für sich entschied, singt seine Songs. "Seine Musik verlangt danach, von einem Orchester gespielt zu werden", schwärmt Generalmusikdirektor Stefan Fraas. "Es ist für uns eine unglaubliche Herausforderung."

Das erste Ziel ist eine CD, die gemeinsam aufgenommen wird. Johnny Logan schaute schon mal rein bei den Proben des Orchesters in der Greizer Vogtlandhalle. Seine eigene Musik von einem Orchester gespielt zu hören, das war neu für den irische Popsänger. Er zeigte sich beeindruckt und happy - und mit Stefan Fraas, als wären beide "alte Freunde". Keine Frage, da gibt es eine gemeinsame Wellenlänge. Fraas: "Johnny Logan ist ein super Musiker und ein sehr netter Mensch."

Natürlich ist auch geplant, die Songs wie "Irish Man in New York" oder "Hold me now" einmal live zu präsentieren. "Da basteln wir noch dran, das wird 2018. Eine Weltpremiere", so Stefan Fraas.