Nach der Messe sind die Auftragsbücher voll

Qualitätsfrage Immer mehr Besucher vertrauen Ausstellern der Vogtland-Bau-Messe

Plauen. 

Plauen. Nach der Vogtland-Bau-Messe sind die Auftragsbücher bei fast allen Firmen voll. "Das liegt sicherlich an der Kompetenz und der abgelieferten Qualität unserer Unternehmen", mutmaßt Projekt-Leiter Daniel Jeske-Schreiber. Klingt logisch: Auf einer Messe trifft man vermutlich keine schwarzen Schafe.

Langjährige Erfahrung

Und so gehört der Pretty-Renovierungsfachbetrieb von Uwe Kopp zu den Unternehmen, auf die manch einer sogar schon wartet. Denn die Greizer Firma ist "seit über 25 Jahren Partner unserer Kunden, wenn es um die Renovierung von Küchen, Türen und Treppen im Vogtland und im Landkreis Greiz geht."

Am 1. April 1991 hat Uwe Kopp erstmals eine Küchenfront für die Renovierung im eigenen Wohnhaus gefertigt und beim Kunden eingebaut. Es folgte 1994 der Kauf der Werkstatt in Lambzig und seit 1995 ist seine Firma im Verkauf und Einbau von neuen Einbauküchen erfolgreich. Seit 19 Jahren bezieht man die Küchenfronten zur Renovierung nun direkt vom Hersteller.

Der Pretty-Renovierungsfachbetrieb von Uwe Kopp ist spezialisiert auf folienbeschichtete Fronten und Formteile in verschiedenen Farben und er fertigt Profile auf Maß ab 1 Stück für kundenbezogene Speziallösungen an.

Viele Fachmänner und Fachfrauen sind anzutreffen

Viele der 80 Aussteller zur Vogtland-Bau gelten als führende Spezialisten auf ihrem Gebiet. "Genau das macht unsere Messe zu einer einmaligen Gelegenheit für unsere Besucher. Anstatt durch die halbe Welt fahren zu müssen, um beim Fachmann vorzusprechen, kann man hier von Stand zu Stand gehen und bekommt binnen weniger Minuten Antworten", betont Messe-Chefin Stefanie Jeske.